Mach-Mit-Aktion – Insekten beobachten, helfen und fotografieren

Naturerlebnisse für alle!

Wer freut sich nicht über die ersten Schmetterlinge? Als Boten des Frühlings sind sie überall willkommen. Gleiches gilt für die brummenden Hummeln, die wir auf den ersten Blüten finden.  

Aber wo wohnen diese Tiere? Was können wir tun, um ihnen Unterschlupf, Nahrung und Schutz zu bieten? Und was kreucht und fleucht bei uns überhaupt? 

70 Prozent aller Tierklassen sind Insekten. Für die Aufrechterhaltung unseres Ökosystems sind sie unverzichtbar, unter anderem wegen der Bestäubung und als Nahrung für Vögel. 

​Hier findet Ihr Informationen, Tipps und Anregungen und vielleicht bald Eure eigenen Bilder: Schickt uns Fotos aus Eurem Garten, Balkon oder Spaziergängen in der Umgebung.

Bilder von Insekten in Grünheide

Viele sind höchst gefährdet

Leider sind viele Insekten vom Aussterben bedroht: weil ihnen die Nahrung fehlt (zum Beispiel Blüten für Bienen) oder Nistgelegenheiten (wie Sandböden, Blütenstängel), Nistmaterial (zum Beispiel Pflanzenwolle), oder weil Insektizide sie töten – in der Landwirtschaft, aber auch unseren Gärten, z. B. wenn der Buchsbaumzünsler mit Gift bekämpft wird. Innerhalb von nur zehn Jahren ist die Insekten-Biomasse  im Grünland um 67 Prozent zurückgegangen (41 Prozent im Wald). Auch die Artenanzahl hat um rund 35 Prozent abgenommen. 

Siehe Rote Listen der Insekten LfU (brandenburg.de). Hier findet Ihr auch die Liste der fast 400 (!) Bienenarten in Brandenburg.

Dagegen wollen wir etwas tun! Und auch Ihr seid gefragt: Macht mit!

Wer bist Du denn?

Fangt einfach damit an, Euch in der Natur umzusehen, Insekten zu finden und zu bestimmen.

Nach und nach kommen im Frühling die Gliederfüßer heraus: Schmetterlinge, Käfer, Hautflügler (zum Beispiel Bienen, Hummeln), Ameisen, Wanzen aber auch Spinnentiere, Tausendfüßer und andere, die nicht zu den Insekten zählen. Oft kennen wir ihre Bezeichnungen nicht, wissen nicht, wo sie im Winter sind und warum sie für die Umwelt wichtig sind. 

Webseiten und Apps helfen bei der Bestimmung der Gliederfüßer. Hier eine kleine Auswahl:

NABU Insektentrainer

https://www.plantopedia.de/tiere/insekten/

25 häufige Schmetterlinge (BUND)

https://utopia.de/ratgeber/insekten-bestimmen-drei-nuetzliche-apps-im-vergleich/

Wer sucht der findet: der als ausgestorben geltende Goldene Scheckenfalter wurde 2020 in Grünheide wiederentdeckt.

Mach-Mit-Aktion – Ich schenk Dir ein Haus

GrünheideNetzWerk arbeitet an einem Prototyp für ein sogenanntes Insektenhotel. Wie sieht es bei euch aus: Besitzt ihr schon einen Insektenwohnungen? Wo befinden sich diese und wie sehen sie aus? Sendet uns eure Ideen, Erfahrungen und vor allem Bilder.

Kontaktformular – Klicken zum Aufklappen


Viele verschiedene Wohnungen

So unterschiedlich Insekten, Spinnentiere und andere sind, so unterschiedlich sind deren Wohnungen. Habt ihr Behausungen gesichtet und überraschende Bewohner beobachtet? Mit unserer Mach-Mit-Aktion möchten wir lernen und zeigen, wie vielseitig ein Unterschlupf für unsere heimischen Krabbeltiere aussehen kann. Ob sie von den Tieren selbst oder von Menschen gebaut wurden.

Darauf werden wir in unseren Folgebeiträgen näher eingehen und Informationen bereitstellen, welche Anforderungen ein Nistkasten überhaupt erfüllen muss. Es ist nicht schwierig, einen Beitrag zum Artenschutz zu leisten. Über das Jahr hinweg geben wir Euch dazu Einblick in die Beobachtungen und stellen Euch unsere Erfahrungen vor.

Was kannst Du tun, um Insekten zu helfen?

Jede/r kann etwas für unsere Insektenwelt tun:

  1. Altbäume erhalten, Totholzhaufen errichten: hier verstecken sich viele Insekten
  2. Insektenfreundliche Pflanzen an Straßen, im Garten & Balkon pflanzen
  3. einfache statt hoch-gezüchtete Pflanzen, 
  4. ungefüllte Blumen (Insekten kommen besser an den Nektar)
  5. fruchtbare statt solche ohne Nektar (z.B. Kornelkirsche statt Forsythien und Hornveilchen statt Stiefmütterchen, Löwenmäulchen statt Geranien)
  6. Kräuter wie Oregano, Bohnenkraut, Lavendel, Salbei, Thymian
  7. heimische Pflanzen, die an den jeweiligen Standort angepasst sind.
  8. Auf Pflanzenschutzmittel & Stickstoffdünger verzichten
  9. Lichtverschmutzung reduzieren: Bewegungsmelder statt Dauerbeleuchtung
  10. Keine Schottergärten: diese sind biologisch tot und werden oft mit Pestiziden behandelt
  11. Torffreie Erde nutzen
  12. Unordnung im Garten erlauben
  13. Wiese wenig mähen – ein Mähroboter lässt keine Blüten aufkommen 
  14. Insektentränken aufstellen
  15. Regenwassertonnen sichern, so dass keine Insekten, Vögel, Eichhörnchen ertrinken
  16. Insekten“hotel“ /Insektenhaus bauen oder kaufen.
Ein gekauftes Insektenhotel wurde angenommen

Bitte beachtet beim Kauf eines solchen Hauses:

  • Viele billige sogenannte Insektenhotels bieten keinen richtigen Unterschlupf.
  • Bohrlöcher in Holz müssen absolut glatt sind, damit die Insekten nicht ihre empfindlichen Flügel verletzen 
  • Vor Vogelfraß mittels Kaninchendraht schützen
  • Mit einem Dach vor Regen schützen
  • Sonnenexponiert (SO bis SW) aufstellen

Dazugehörige Projekte

Kennst Du schon unser Projekt “Grünheide erblüht”? Gemeinsam mit der Gemeinde Grünheide wollen wir Grünheide und seine Umgebung noch attraktiver für Vögel, Insekten und Menschen machen. Die ersten Maßnahmen fanden April 2021 statt.

Weitereführende Information

  1. lbv.de/ratgeber/Insektenhotel-selbst-bauen/
  2. BUND.net/themen/tiere-pflanzen/schmetterlinge/schmetterlingsgarten/
  3. Insektenfreundlich Gärtnern: biologischer Pflanzenschutz – BUND e.V.
  4. planet-wissen.de/natur/insekten_und_spinnentiere
  5. Insektenschutzprogramm Brandenburg_MLUK
  6. DUH.de/naturvertraegliche-landnutzung/insekten-pestizide/
  7. Bildungsserver.berlin-brandenburg.de/Kinder entdecken Natur_Wiese/NAJU-Broschuere

Insektenhäuser zu kaufen

nabu.de/insekten-nisthilfen/div.Hersteller

Zugehörige Beiträge

Happy Birthday!

Unser Verein ist ein Jahr alt geworden. Wir laden zum Feiern und Kennenlernen am 10.10.21 12:00-16:00 Uhr im Kageler Bürgerhaus ein und blicken zurück.

Weiterlesen

Jetzt bei der Wahl mithelfen!

Zur Durchführung von Wahlen sind Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unerlässlich. In Grünheide (Mark) wird noch Unterstützung gebraucht!

Weiterlesen