GrünheideNetzWerk

Unter dem Dach des neuen gemeinnützigen Vereins GrünheideNetzWerk haben sich engagierte Bürger zusammengefunden, um die Zukunftsgestaltung von Grünheide mit all seinen Ortsteilen aktiv zu begleiten.

Ziel des Vereins ist die Zusammenführung von gewohnt idyllischem Leben im Grünen und einer prosperierenden Arbeits- und Unternehmenswelt, die Kombination also von Erholungs- und Arbeitsqualität, die Grünheide künftig noch lebenswerter machen soll als der Ort es jetzt schon ist.

Grünheides Entwicklung begann schon 1543

Diese Vision von GrünheideNetzWerk ist im Grunde eine Fortführung einer Entwicklung, die ihren Anfang schon zu Zeiten des Kurfürsten Joachim II. nahm. Er erwähnte die Region erstmals 1543, als er von der „Grünen Heyde“ schrieb. Seither gilt dieser Lebensraum mit seinen ausgedehnten Wäldern und Seen und seiner Nähe zu Berlin als landschaftlich attraktiv und dazu mit wirtschaftlichem Potenzial. Grünheide ist daher Anziehungspunkt für Menschen auf der Suche nach Erholung und idealer Standort für Unternehmen in den Bereichen Gastgewerbe, Gesundheit, Bildung, Transport/Logistik und Mobilität. Mit der Ansiedlung der Tesla Gigafactory wird diese Entwicklung logisch und in großen Schritten weitergeführt.

Wir wollen Interessensgruppen verbinden

Die Mitglieder des neu gegründeten Vereins sind davon überzeugt, dass die strukturelle Weiterentwicklung Grünheides nach einem störungsfreien Dialog zwischen allen Interessensgruppen verlangt. Gemeinsam muss nach neuen Wegen und passenden Lösungen für eine nachhaltige Orts- und Regionsentwicklung gesucht werden. 

Wir wollen Bewährtes und Neues zusammenführen

Als gemeinnütziger Verein, der sich aus dem Netz-Werk-Laden Grünheide und der Initiative GrünheideforFuture formiert hat, verschreibt sich das GrünheideNetzWerk daher der Förderung von Netzwerken, gesellschaftlichem Engagement, Bildung, Zivilcourage und Mitbestimmung. Schwerpunkt der ehrenamtlichen Vereinsaktivitäten sollen Veranstaltungen sein, die informieren, innovative Konzepte präsentieren und konkrete Anregungen und Ideen für die Umsetzung vor Ort geben. Wichtig ist dem GrünheideNetzWerk dabei, einen generationsübergreifenden Austausch zwischen Bürgern, ehrenamtlichen Initiativen, Vereinen und Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur zu ermöglichen.

Alle Beiträge über alle Vereinsthemen hinweg

  • Mach-Mit-Aktion – Zeigt her eure Nistkästen!
    Mit der Aktion von GrünheideNetzWerk wollen wir Vögel unterstützen und machen auf das Thema Nistkästen aufmerksam. Fotografiert eure Nistkästen, stellt sie uns vor und berichtet, was ihr während der vergangenen Brutsaison so erlebt habt – am besten gleich als Kommentar, E-Mail oder über den Briefkasten.
  • Es geht um die Zukunft von Grünheide
    Grünheide von morgen will sinnvoll, behutsam, aber auch konsequent gestaltet sein, davon sind die Mitglieder des frisch gegründeten gemeinnützigen Vereins GrünheideNetzWerk zutiefst überzeugt. Und sie haben schon jetzt erste Projekte entwickelt, die einer guten Entwicklung Grünheides dienen sollen.
  • Quaschning-Vortrag: Alle können die Klimakrise stoppen – gemeinsam
    Beim Vortrag von Prof. Dr. Quaschning wurde klar: Wir dürfen das Klimaproblem nicht mehr verdrängen. Wir sind nicht unverwundbar. Alle müssen handeln!
  • Informationen zu Aktivitäten im Netz-Werk-Laden
    Zur Sicherheit der Gesundheit setzen ab nächster Woche unsere beliebten Treffen aus. Sowie es wieder Entwarnung gibt, treffen wir uns zu gewohnter Zeit. Dann auch wieder zu weiteren Veranstaltungen.
  • Ereignisreiche Woche – Rückblick
    Es war eine ereignisreiche Woche für uns: Nach der Vereinsgründung am 22.09.2020 haben wir interessiert die Erörterungen zur UVP des Tesla-Werkes verfolgt.
  • Stellungnahme zum 1. Tag der Erörterung zur Tesla-Fabrik
    Lange wurde der Erörterungstermin zur Tesla-Fabrik erwartet und oft wurde die Verschiebung des ursprünglichen Termins aufgrund von der Coronapandemie kritisiert. Unsere Stellungnahme nach dem ersten Tag.