Nistkasten-Einblick – Lerne die Bergluch-Meisen kennen

Einer unserer Nistkästen mit Kameras ist im Bergluch (Fangschleuse) platziert. Seit Ende Februar haben wir sie installiert und warteten sehnsüchtig auf Einwohner. Im Folgenden fassen wir die bisherigen Beobachtungen zusammen.

Aufbau und erste Begutachtung

27.02.2021Installation

28.02.2021 – Besichtigung durch eine Kohlmeise, die viel zu groß für den Eingang war.

Nun wurde der Nistkasten kaum von innen begutachtet, dafür aber rege von außen gehämmert. Besonders an den kalten Tagen ist wenig los. Sobald es einmal wärmer war, ging es aber wieder weiter.

Kohlmeise in zu kleinem Nistkasten

Der Einzug

14.03.2021 – Erste Besichtigung durch Blaumeisen

18.03.2021 – Die Blaumeisen haben sich für den Nistkasten entschieden und mit dem Nestbau begonnen.

Wir können nun genau beobachten, wie ein Nest entsteht. Die Meisen bringen Material, vor allem Moos, in den Kasten. Dabei wird öfter in der Mitte, um die eigene Achse drehend, gescharrt, sodass das Material sich kreisförmig zusammenquetscht. Je mehr Nistmaterial es ist, desto höher ist die Außenpolsterung und es bildet sich eine weiche Kuhle in der Mitte.

Weitere Beobachtungen

24.03.2021 – Erste Übernachtung einer Meise im Nistkasten. Es ist mittlerweile recht gemütlich gepolstert.

Wir können nun auch den Lebenstakt der Vögel beobachten. „Unsere“ Meisen stehen zwischen 6 und 7 Uhr auf und gehen zwischen 19 und 20 Uhr schlafen. Vor dem Schlafen wird am Nest gewerkelt. Es kommt abends zwar kein Material mehr herein, aber es wird gerupft und gezupft. Dann wird sich geputzt und schlafen gelegt. Wenn es kalt ist, sehen Meisen aus wie ein kleiner Tennisball, da sie sich aufplustern. Nach dem Aufwachen wird sich wieder geputzt. Also eigentlich alles genau wie bei uns!

30.03.2021 – Die Meise übernachtet jetzt jeden Tag im Kasten. Neben Moos finden sich allerlei weitere weiche Materialien. Vor allem wurden nun größere helle Federn eingebracht. Vielleicht von Schwan oder Gans? Wir werden nach der Brut sicherlich auch genauer untersuchen können, wie das Nest aufgebaut ist.

Im folgenden Video könnt Ihr euch einen ganzen Tag mit der Meise ansehen – vom Aufstehen bis zum Schlafen. Diese Arbeit verrichten die Tiere jeden Tag seit einigen Wochen. So ein Nestbau ist ganzschön aufwendig!

Ein Meisen-Arbeitstag in 50-facher Geschwindigkeit

Ausblick

Meine Kinder und ich sind gespannt, wie es nun weitergeht. Wird die Meise Eier legen und wird die Brut erfolgreich verlaufen? Wie versorgen die Vögel ihre Jungen und werden wir sie auch einmal von außen sehen? Werden sie sich bei uns auch dann wohlfühlen, wenn wir im Garten arbeiten?

Gerne lassen wir euch an unseren weiteren Erfahrungen teilhaben!

Zugehörige Beiträge