Erster Rechenautomat hat heute 80-igsten Geburtstag

Foto: Deutsches Museum, München
Foto: Deutsches Museum, München

„Zuse Z3“ wurde am 12. Mai 1941 in Berlin vorgestellt

Die Rechenmaschine Z3 gilt besonders in Deutschland als erster funktionsfähiger Universalrechner der Welt. Der Erfinder ist der Berliner Konrad Ernst Otto Zuse, der den Rechner Z3 seinerzeit im kleinen Kreis vorstellte. Die Prinzipien des Geräts bestimmen noch heute die Architektur moderner Computer. Das Gerät war mit all seinen Komponenten so groß wie eine Wohnzimmerschrankwand und wog mehr als eine Tonne. Die Rechenleistung war vor 80 Jahren beachtlich und konnte in drei Sekunden multiplizieren, dividieren und Quadratwurzeln ziehen.
Wie moderne Rechner von heute verwendete die Z3 bereits das binäre Zahlensystem – also die Zahlenwerte 1 und 0. Die Zentrale Recheneinheit (heute: central processing unit – CPU genannt) bestand aus Telefonrelais. Die Taktfrequenz betrug ca. 5 Hz, also 5 Rechenoperationen je Sekunde.

Die Z3 gilt heute als erster funktionstüchtiger Computer der Welt.

Gedenktafel im TU-Hauptgebäude, in Berlin-Charlottenburg

01011010 01110101 01110011 01100101 00100000 00110011

01000111 01101100 11111100 01100011 01101011 01110111 01110101 01101110 01110011 01100011 01101000

Zugehörige Beiträge

Happy Birthday!

Unser Verein ist ein Jahr alt geworden. Wir laden zum Feiern und Kennenlernen am 10.10.21 12:00-16:00 Uhr im Kageler Bürgerhaus ein und blicken zurück.

Weiterlesen

Jetzt bei der Wahl mithelfen!

Zur Durchführung von Wahlen sind Wahlhelferinnen und Wahlhelfer unerlässlich. In Grünheide (Mark) wird noch Unterstützung gebraucht!

Weiterlesen