Räucherfisch-Soljanka

Würzige Suppe

Soljanka ist eine säuerlich-scharfe Suppe der osteuropäischen Küche. Diese Variante ist von dem Koch aus selbstgefangenem norwegischem geräuchertem Fisch und weiteren traditionellen Soljanka-Zutaten gemacht worden. 

Zutaten

  • Brühe
  • Fischfond
  • Geräucherter Fisch
  • Gewürzgurken
  • Letscho
  • Lorbeerblätter
  • Paprika (Gewürz)
  • Piment
  • Tomatensaft
  • Zwiebeln

Geschichte

In der russischen Sprache wurde die Soljanka zunächst bis zum Ende des 19. Jahrhunderts seljanka genannt, abgeleitet von сельский (sel’skij) „ländlich, vom Land“ bzw. село (selo) „Dorf“, und bezeichnete zunächst sehr unterschiedliche ländliche Gerichte, wie heiße Suppe mit Fleisch oder Fisch, Kohl, Gurken, Zwiebeln, bis hin zu Brot mit Eiern. 

Die Benennung änderte sich zu „Soljanka“, weil schließlich zahlreiche Salzprodukte (соль (sol) „Salz“) zur Zubereitung verwendet wurden. Die genaue Etymologie ist umstritten. 

Außer der Bezeichnung änderten sich auch die Rezepte. In Kochbüchern des 18. Jahrhunderts wurde als „Seljanka“ nur Fischsoljanka beschrieben. Am stärksten änderte sich der Charakter der Soljanka, als Tomaten beziehungsweise Tomatenmark mit zur Zubereitung verwendet wurden.

Außer in Russland ist Soljanka heute auch in vielen osteuropäischen Ländern bekannt. In Deutschland ist die Suppe besonders in den ostdeutschen Bundesländern verbreitet, da Soljanka zu den beliebtesten Eintöpfen in der DDR-Gastronomie gehörte. Sie wurde dort hauptsächlich als gehaltvolle Suppe serviert.

Quelle

Trag dich ein, um regelmäßig neueste Informationen in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir bieten folgende Listen an:

Related

Hamburger Labskaus

Rezept vom kulinarischen Bürgerfest 2021. Hamburger Labskaus - Kräftiger Kartoffelbrei serviert mit Rollmops und Ei

Weiterlesen