Milchkartoffeln mit marinierten Zwiebeln und Leberwurst

Rezeptblatt

Mecklenburgische Spezialität

Milchkartoffeln – das ist eine sämige Suppe, die gleichzeitig mild und pfeffrig ist. Als Beilage gehören marinierte Zwiebeln und eine Scheibe Leberwurst dazu. Das bildet einen sehr schönen geschmacklichen Kontrast zu der sanften Suppe. 

Vegetarier lassen die Leberwurst weg und nehmen nur ein paar marinierte Zwiebeln auf den Suppenlöffel. 

Zutaten

für die marinierten Zwiebeln 

Die Zwiebeln sollten gut durchziehen! 

  • Zwiebeln 
  • Kräuteressig 
  • Wasser  
  • Oliven- oder feines Rapsöl 
  • etwas Salz und Zucker

für die Suppe 

  • mehligkochende Kartoffeln 
  • Wasser 
  • Salz 
  • viel Milch 1,5% Fett 
  • viel Butter 
  • viel Pfeffer 
  • eventuell etwas Gemüsebrühe, Fondor oder Vegeta Würzpulver 

So geht’s

Wählen Sie einen Topf, in den so viel Suppe passt, wie für Ihre Runde benötigt wird. Schälen Sie soviel Kartoffeln, dass der Topf knapp zur Hälfte gefüllt ist. Zum Kochen geben Sie soviel Wasser dazu, dass die Kartoffeln knapp bedeckt sind. Dann kommt noch etwas Salz dazu. Deckel drauf und zum Kochen bringen. Lassen Sie die Kartoffeln in etwa 20 Minuten auf niedriger Stufe gut gar werden.

Topf vom Herd nehmen, das Kochwasser in ein bereitgestelltes Gefäß abgießen. Es wird noch gebraucht. Jetzt werden die Kartoffeln möglichst fein gestampft oder gequetscht. Ganz wichtig: Nicht mit dem Mixer arbeiten, dann wird der Kartoffelbrei zäh und schleimig! 

Ist die Masse schön gleichmäßig zerkleinert, fügen Sie das Kochwasser wieder hinzu. Da sind viele gute Nährstoffe aus den Kartoffeln drin. Dann wird mit soviel Milch aufgefüllt, bis die Konsistenz einer Suppe erreicht ist. 

Stellen Sie den Topf wieder auf den Herd und lassen die Suppe etwa 5 Minuten kochen. Eventuell müssen Sie noch mehr Milch zugeben. Die Suppe kann nachdicken.

Zum Schluss gehört ein großes Stück Butter in den Topf (z. B. mindestens 100 g auf 2 Liter). Mit Salz, eventuell Brühpulver und viel Pfeffer abschmecken.

das i-Tüpfelchen: mit Leberwurst wird wie folgt gegessen 

Pro Person rechnet man etwa 50 – 60 g Leberwurst.  

Es sollte eine Sorte sein, die allen schmeckt, am besten eine im Naturdarm. Die gut gekühlte Leberwurst wird in Portionsstücke geschnitten und der Darm entfernt.  

Alle legen sich je ein Stück Leberwurst auf einen kleinen Teller neben ihren Suppenteller. Darüber geben sie ein bis zwei Esslöffel von den marinierten Zwiebeln. Dann werden abwechselnd Suppe und Leberwurst mit Zwiebeln gegessen. 

Guten Appetit! 

Trag dich ein, um regelmäßig neueste Informationen in deinen Posteingang zu bekommen.

Wir bieten folgende Listen an:

Related

Kräuterquark

Rezept vom kulinarischen Bürgerfest 2021. Mosaik-Götterspeise - Wackelpudding mal anders

Weiterlesen

Taco-Salat

Rezept vom kulinarischen Bürgerfest 2021. Mosaik-Götterspeise - Wackelpudding mal anders

Weiterlesen